SHARPEN projects – Pressespiegel – Pressestimmen – Testberichte

SHARPEN projects -Test – Pressespiegel – Testergebnisse

Sharpen projects professionalSHARPEN projects professional eine neue Software zur Bildbearbeitung für den professionellen Schärfungsprozess von Fotos.
Konzipiert für Hobby- und Profifotografen zum präzisen und gezielten Nachschärfen für den klaren, lebendigen und detailreichen Gesamteindruck von Bildmotiven und Rettung verwackelter Aufnahmen.

Die schnelle Echtzeit-Automatik mit abgestimmten 45 Voreinstellungen verschiedener Schärfe-Themen liefert auf Klick optimale Ergebnis nach Analyse des Ausgangsbildes. Erfahrene Bildbearbeiter erhalten zudem den individuellen Zugriff auf alle Parametereinstellungen.
Zusätzliche fotografische Finetuning-Optionen, die integrierte RAW-Entwicklung, Bildschärfe nach wählbarem Farbraum, selektives Schärfen und die Sensor- und Kratzerkorrektur bieten zudem eine komplette Bearbeitungsfreiheit für den perfekten Schärfungsprozess.

Pressemitteilung SHARPEN projects : SHARPEN projects professional
Hersteller Produktseite: FRANZIS SHARPEN projects
Produktveröffentlichung: Januar 2016

SHARPEN projects – Pressestimmen

sharpen projectsPHOTOSHOP-DigitalPhoto, 02/2016 Einzeltest „GUT“
Auszug aus dem Test: „
Für das Nachschärfen genügt häufig ein Klick auf den grünen Button, der nach eingehender Analyse einen Vorschlag liefert. Über unzählige Schieberegler kann die Schärfe auf Wunsch nachjustiert werden, Einsteiger werden hier schnell überfordert sein. Für diese stehen aber zahlreiche Voreinstellungen bereit, die die meisten Problemfälle gut abdecken können. Ingesamt kommt man schnell zum Ziel und kann tatsächlich noch das letzte Detail aus den eigenen Bildern herauskitzeln.“

„Tatsächlich verspricht Franzis, auch stark verwackelte Motive in ordentliche Bilder verwandeln zu können. Im Test zeigte sich: Das gelingt tatsächlich erstaunlich gut, der optische Eindruck wird deutlich verbessert und für die Rettung unwiederbringlicher Erinnerungen ist die Funktion optimal.“

Sharpen ProjectsPC Magazin, 04-2016, Einzeltest SEHR GUT
„Scharfe Sachen“
FAZIT:
„Beim punktgenauen Scharfzeichnen von Details in Bildern überzeugt Sharpen Projects Professional. Details sehen einfach besser aus. Die Korrektur von verwackelten Bilder ist gut.“ Quelle: PC Magazin, Ausgabe 04/2016, Seite 70

sharpen projectsPictures Magazin, 03-2016, Einzeltest SEHR GUT

„Scharfe Aufnahmen im Handumdrehen“
„Sharpen projects professional holt auch das letzte Quäntchen Schärfe aus hren Fotos raus….“
FAZIT:
„Sharpen projects professional hebt in der Tat nicht nur den Kontrast an. Die Optimierungen basieren auf der in Deutschland entwickelten „Adaptive Gradient Sharpening“ Microkontrastengine, die Details und Konturen passgenau auf das Motiv neu berechnet und anwendet. Mal ehrlich, wirklich unscharfe und verwackelte Bilder kann selbst die beste Software nicht retten, aber Sharpen projects holt tatsächlich einiges aus den Aufnahmen heraus und verleiht damit das gewisse Etwas, das Quäntchen Schärfe, das gefehlt hat. Die Anwendung lässt sich völlig intuitiv bedienen und mit ein wenig Übung weiß man schnell, wie die einzelnen Regler sich auf das Bildergebnis auswirken.“ Quelle: Pictures Magazin, Ausgabe 03/2016, Seiten 110-111

sharpen projectsPCgo, Ausgabe 05/2016, Einzeltest SEHR GUT
„Beim punktgenauen Scharfzeichnen von Details in Bildern überzeugt Sharpen Projects Professional mit den Ergebnissen. Details oder Bildbereiche sehen einfach besser aus. Der Einsatz bei der KOrrektur von verwackelten Bildern ist gut. Mithilfe der Maskierung ist der Anwender sehr flexiblebe der Auswahl von Bereichen für die Verbesserungen.“
sharpen projects

dkamera – Das Digitalkamera-Magazin, Februar 2016 PRAXISTEST
Bildbearbeitungsprogramm zum Nachschärfen und zur Dunst-/Nebel-Reduzierung“
„Sharpen projects professional des Franzis-Verlags ist eine Software, die vor allem zum Nachschärfen von Bildern gedacht ist. Zudem beherrscht sie allerdings auch eine Dunst- und eine Nebelkorrektur, die Aufnahmen zu deutlich mehr Klarheit verhelfen. Im Test stellte sich das Bildbearbeitungsprogramm als leicht bedienbar und daher auch von Einsteigern als gut nutzbar heraus.
Zum Test haben wir verschiedene RAW-Dateien gängiger Kameramodelle (Canon EOS 760D (Testbericht), Nikon D5500 (Testbericht), Panasonic Lumix DMC-G70 (Testbericht)) ausprobiert, alle ließen sich problemlos verwenden. Eine vorherige Konvertierung ist daher nicht notwendig.“ Quelle: dkamera – Das Digitalkamera-Magazin

sharpen projectsFOTOgrafie-Rezensionen, Januar 2016 – Test & Tutorial
„Man muß kein Profi sein, um seine Bilder richtig nachzuschärfen oder leicht verwackelte Aufnahmen noch zu retten.  Ich habe das neue Sharpen projects im Test mit zahlreichen Ausgangsbildern und Motiven, von gescannt bis digital durchlaufen lassen. Vorab das Ergebniss: Einfach, schnell und hochwertige Qualität der finalen Bilder. Dabei muß aber jedem klar sein, dass die Software nicht zaubern kann. Sie arbeitet sehr präzise, unscheinbare Motive werden auf einmal richtig klar und deutlich, Bewegungsunschärfen, Grau- und Nebelschleier, kleine Verwacklungen werden richtig gut korrigiert.“
Quelle:
Fotografie-Rezensionen

sharpen projectsfotointern, Januar 2016
„…Sharpen projects bringt mehr Schärfe ins Bild“
Auszug:
„Dazu gibt es neben der Echtzeit-Automatik mit abgestimmten 45 Voreinstellungen auch einen professionellen Modus für die Schärfeeinstellung von RAW-Aufnahmen, das Finetuning und selektives Nachschärfen wichtiger Bildpartien.  (…) Erfahrene Bildbearbeiter erhalten für das individuelle Fine-Tuning übersichtlich angeordnet den Zugriff auf alle Parameterwerte.“ Quelle: fotointern

sharpen projectsc’t Magazin – Ausgabe 04/2016
Auszug:
„Schärfere Fotos – Die Bildbearbeitungs-Software Sharpen Projects Professional schärft verwackelte Aufnahmen. Dafür bringt sie eine Echtzeit-Automatik mit 45 Voreinstellungen verschiedener Schärfe-Kategorien mit.“

sharpen projectsDigitalPhoto, Januar 2016
„Unschärfe ade: Mit Sharpen projects professional …“
Auszug:
„Mit der „Automatik“ nimmt die Software dem Anwender jegliche Berührungsängste und liefert auf Knopfdruck in Echtzeit das komplett schärfenoptimierte neue Bild.? Außerdem erlaubt die sensitiv-selektive Kantenerkennung ihrem Nutzer eine pixelgenaue Bereichsauswahl und das punktuelle Schärfen fokussierter Bereiche – so erstrahlen beispielsweise die Augen einer Person klar und scharf zum eher weich gezeichneten Gesicht.“ Quelle: DigitalPhoto

sharpen projectsPCtipp, Februar 2016
„Diese Foto-Software bringt Schärfe in verwackelte Aufnahmen.“
Auszug: „Jeder kennt das: Man hat das perfekte Motiv, nur leider ist es verwackelt oder der Schärfebereich sitzt nicht richtig. Für solche Fälle gibt es Sharpen Projects Professional von Franzis. Die Bildbearbeitung für Hobby- und Profifotografen gibt unbrauchbaren Bildern die nötige visuelle Schärfe zurück. “ Quelle: PCtipp

sharpen projectsPROPHOTO, Februar 2016
Auszug:
„Direkt nach dem Einladen werden die Ausgangsbilder analysiert. Aus den Bildschärfe-Kategorien Verwacklung und Unschärfe, Dunst- und Nebelschleier, Allgemeine Bildschärfe, Porträt, Landschaft und Artwork wählt der Anwender entsprechend ein Thema aus und die Software errechnet aus 45 Voreinstellungen die passenden Einstellungen. Erfahrene Bildbearbeiter erhalten für das individuelle Fine-Tuning übersichtlich angeordnet den Zugriff auf alle Parameterwerte.“ QuellePROPHOTO

sharpen projectsd-pixx, Februar 2016
„Sharpen projects für mehr Schärfe im Bild“

AUSZUG: „Für ambitionierte bzw. erfahrene Anwender werden aber natürlich auch zahlreiche individuelle Einstellungsmöglichkeiten geboten. So gibt es fotografische Finetuning-Optionen, eine integrierte RAW-Entwicklung, Bildschärfe nach wählbarem Farbraum, selektives Schärfen und die Sensor- und Kratzerkorrektur. Die Änderungen können natürlich in einer A-B-Gegenüberstellung begutachtet werden.“ Quelle: d-pixx

sharpen projectsPROFIFOTO, Januar 2016,
„Sharpen projects – Der Scharfmacher“

Auszug: „Das Programm dient zum Nachschärfen von Bildern und zur Rettung verwackelter Aufnahmen. Es wurde für Hobby- und Profifotografen zum präzisen und gezielten Nachschärfen entwickelt.“
Quelle: PROFIFOTO

Sharpen projectsPictures Magazin – 27.01.2016
Auszug
: „Intuitiver Workflow mit hochwertigen Tools für die perfekte Bildschärfe (…) Die Echtzeit-Automatik mit 45 Voreinstellungen verschiedener Schärfe-Kategorien (…) Erfahrene Bildbearbeiter und Routiniers erhalten zudem den individuellen Zugriff auf alle Parametereinstellungen und ihre Bilder ganz nach ihrem Geschmack bearbeiten.“ Quelle: Pictures Magazin