FRANZIS eröffnet FotoMarkt – Börse für Gebrauchtes, Seltenes und Antikes aus der Fotografie

Für private und gewerbliche Dachboden- und Lagerfunde mit weiterem Gebrauchswert für jeden Fotoenthusiasten

Haar, München, 08.01.2016 —  Mit dem neuen Anzeigenmarkt „www.franzis-fotomarkt.de“ eröffnet FRANZIS einen reinen Marktplatz für „Alles“ zum Thema der Fotografie von Analog bis Digital.  Alle Angebote und Gesuche sind übersichtlich in Kategorien sortiert und einfach über eine Suchmaske auffindbar.

Ein Netzwerk für private und gewerbliche Fotobegeisterten mit Fachkompetenz, Vertrauen und Fairness zum Inserieren, Suchen und Austauschen gebrauchter und ungenutzter Fototechnik und jeglichem Zubehör aller Hersteller, wie Kameras, Objektive, Stative, Blitzgeräte über Gebrauchsanleitungen, Fotoliteratur oder Studioeinrichtungen aus allen Epochen der fotografischen Entwicklung.
Sammler und Fotoenthusiasten für selten gewordene Fotoartikel, Ersatzteilsuchende und Einsteiger in die Fotografie erhalten hier eine speziell für Ihre Interessen zugeschnittene Plattform der Fachkompetenz.

Der Franzis-Fotomarkt als kompetentes Netzwerk und Börse von FotoartikelnDurch FRANZIS Aktivitäten in der Unterstützung der Fotografie mit der Entwicklung von  Fotosoftwarelösungen, Fotofachwissen und Schulungen für Einsteiger bis zum Profi, wie auch die Zusammenarbeit mit Fotocommunities, Schulungszentren und dem Fotofachandel, kristallisierte sich immer stärker der Bedarf nach einer vertauenswürdigen und fachkompetenten Anbieter-, Such- und Tauschplattform von  Fotoartikeln heraus.

Dem möchte FRANZIS nun Rechnung tragen und lädt alle fotointeressierten Leute ein, sich auf dem neuen Marktplatz für Fotografie zu vernetzten.

Mit dem klar abgegrenzten Sortiment sowie der Sicherheit eines traditonellen Verlagshauses im Hintergrund bietet diese neue Plattform nun Raum für Gebrauchtes, Antikes, Seltenes und viel mehr aus dem Bereich der Fotografie.

Faszination Fotografie: Im Fotomarkt herrscht Wertschätzung unter Fachpublikum
Vertrauensvolle Angebote und erfolgreiche Suchanfragen von Privat
Nicht mehr benötigte private Fotoausrüstungen, Dachboden- und Kellerfunde haben für andere Fotografen und Neueinsteiger immer noch einen Gebrauchswert und werden vom Fachpublikum hoch geschätzt. Anwender, die keine Verwendung mehr dafür sehen, können ihre Artikel für den weiteren nutzbringenden Einsatz überregional dem Fachpublikum anbieten.

Es besteht auch die Möglichkeit mit Suchanfragen nach speziellen Artikeln an die fotografische Interessensgemeinschaft heranzutreten. Angebote wie auch Suchanfragen bleiben dabei stets übersichtlich für jeden sofort auffindbar.
Für überregionale gewerbliche Lagerreduzierungen neue Kunden finden
Aber auch gewerbliche Fotofachhändler profitieren von dem neuen Portal. Lagerbestände und Geschäftsräumungen von Fotokameras, -zubehör, -bücher können so auch ausserhalb ihres Geschäftsbereiches preisgünstig einer weitreichenden Fotogemeinschaft zugänglich gemacht werden.
Als Händler sind die rechtlichen Vorgaben wie „Impressum“ und „Umsatzsteuer ID“ in der Angebotsvorlage mit berücksichtigt. Des Weiteren können Fachhändler ihr Logo, eine Geschäftsbeschreibung und AGBs hinzufügen.
Über die passenden Kategorien oder per qualifizierter Netzwerk-Filtersuche liefert der FotoMarkt eindeutige Suchergebnisse.  Ideal, um sich preisgünstig die erste eigene Fotoausrüstung zusammenzustellen, Zubehör für ältere Modell zu finden. Bei Fragen kann schnell und unkompliziert mit dem Anbieter persönlich Kontakt aufgenommen werden. So finden antike Rolleiflex, analoge Polaroid, Agfa, Canon, Nikon oder Leica, moderne gebrauchte DSLR oder digitale Systemkameras wie auch Stative, Blitzgeräte, Gebrauchs- und Betriebsanweisungen, Fotobücher oder Zubeör schnell wieder einen neuen Nutzer, der den Wert auch zu schätzen weiß.

Der Franzis FotoMarkt ist unter der URL www.franzis-fotomarkt.de ab sofort erreichbar und für alle Inserenten bis auf Weiteres ein kostenloses Service-Angebot vom Franzis Verlag.