AV-TEST prüft kostenfreie Antivirus-Apps für Android-Smartphones auf Schutzleistung

AV-TEST prüft kostenfreie Antivirus-Apps für Android-Smartphones auf Schutzleistung

Beunruhigende Resultate – nicht jede kostenfreie Antivirus-App sorgt für ausreichenden Schutz vor Schadsoftware

AV-TEST prüft kostenfreie Antivirus-Apps für Android-Smartphones auf Schutzleistung

AV-TEST prüft kostenfreie Antivirus-Apps für Android-Smartphones auf Schutzleistung

Magdeburg, 10.11.2011 – Das Magdeburger IT-Security-Institut AV-TEST hat erstmals aktuelle Freeware Antivirus-Apps für das marktführende Smartphone Betriebssystem Android auf deren Schutzleistung im Vergleich zu zwei ausgewählten kostenpflichtigen Anbietern untersucht.

Die Ergebnisse sind mehr als beunruhigend für Freeware-Angebote. Sechs von sieben wird  nur eine mangelhafte Erkennung der Schadsoftware attestiert, wohingegen die beiden kostenpflichtigen Schutzlösungen von Kaspersky Lab und F-Secure ein gutes bis sehr gutes Schutzverhalten aufweisen.

Mit der Popularität Android basierter Smartphones steigen ebenso Hackerangriffe durch geschickt programmierte Malware-Apps, wie das AV-TEST Institut in den vergangenen Monaten festellen konnte.

Dem wollte AV-TEST auf den Grund gehen und herausfinden, wie wirkungsvoll der versprochene Schutz von Freeware Antivirus-Apps für Android-Smartphone Nutzer ist und in welchem Verhältnis hohe Downloadangaben und gute Bewertungen dazu stehen.

Die Resultate aus dem unabhängigen AV-TEST Labor zeigen, dass fast alle geprüften kostenfreien Antivirus-Apps den Nutzer eines Android-Smartphones nicht vor bösartigen Angriffen schützen können und der Produktbeschreibung nicht gerecht werden. In keinem guten Verhältnis zueinander stehen die angegebenen hohen Downloadzahlen und guten Bewertungen zu der mangelhaften Schutzleistung einiger geprüfter Programmangebote.
AV-TEST rät daher allen Android-Smartphone Nutzern, sich nicht nur auf die Bewertungen einer in Betracht gezogenen kostenfreien Antivirus-App zu verlassen. Im Zweifelsfall hilft ein Blick in die aktuellen Testergebnisse.

Auszug aus dem Testbericht

Als Testgerät wurde ein handelsübliches Samsung GalaxyTab (GT-P1010) mit dem Android-Betriebssystem Version 2.2.1 eingesetzt. Unter den im offiziellen Android Market angebotenen kostfreien Apps zum Schutz vor Schadsoftware wurden folgende sieben Kandidaten ausgewählt: Zoner Antivirus Free, Creative Apps Antivirus Free, BluePoint Antivirus Free, GuardX Antivirus, Kinetoo Malware Scan, LabMSF Antivirus beta und Privateer Lite.
Vergleichbar dazu mussten sich die beiden kostenpflichtigen Applikationen Kaspersky Mobile Security und F-Secure Mobile Security den selben Testbedingungen unterziehen.

Bewähren mussten sich die Applikationen in einem manuellen Scan gegen die aktuellesten Bedrohungen: 83 Android-Installationsdateien (APK) und 89 Dateien im Dalvik-Binärformat (DEX).Zur Prüfung der Wächter-Funktionalität, die dem Anwender anzeigen soll, dass es sich um ein bösartiges App handelt, wurden 10 der bekanntesten Malware-Programme eingesetzt. Einzig Zoner AntiVirus Free erkannte respektabel 8 von 10 Angriffen. BluePoint Antivirus Free, Kinetoo Malware Scan und Privateer Lite erkannten jeweils nur einen einzigen Angriffsversuch.  Creative Apps Antivirus Free, GuardX Antivirus und LabMSF Antivirus beta haben alle Malware Programme passieren lassen ohne sich zu melden.

Das gesamte Testergebnis stellt das AV-TEST Institut kostenfrei auf seiner Informationsplattform unter www.av-test.de zur Einsicht bereit.